Kolackarna.eu

Sozial Nutzen

Über 30% Arbeitnehmer bei Koláčkárna U Salvatora sind Personen mit geringen Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Koláčkárna U Salvatora erhöht das Kulturleben in der Stadt Jablonné v Podještědí damit, dass sie neben eigener Geschäftstätigkeit noch Kochkurze und Relax Bastelabende veranstaltet.

Prinzipen des Sozialunternehmen Koláčkárna U Salvatora

Sozialinteresse

Koláčkárna u Salvátora beschäftigt mehr als 30% Arbeitnehmer mit geringen Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Damit wir alle diese Arbeit richtig leisten können, haben wir Arbeitsumgebung angepasst und kürzere Arbeitszeiten gebildet.

Im Verkauf und in der Fertigung ist intensiv auch die benachteiligte Firmenleitung eingebunden.

In die Verkaufsstrategie sind mit Hilfe regelmäßigen Besprechungen alle Mittarbeiter der Sozialunternehmen mit eingebunden.

Unternehmen stellt langfristige Bildung und individuelle Entwicklung den Arbeitskompetenzen seinen Mitarbeitern sicher. 

Wirtschaftlicher Nutzen

Unsere Managerleitung ist vom externen Errichter unabhängig. Koláčkárna U Salvatora ist unabhängig funktionierte Firma, wir sind nicht von öffentlichen Verwaltung oder anderen ökonomischen Subjekt abhängig. 

Die Gesellschaft reinvestiert mindestens 51% vom Jahresgewinn in eigene Entwicklung, Entwicklung der Lokalität und Entwicklung den Arbeitsnehmer.  

Einnahme vom Produktenverkauf und Dienstleistungen auf gesamten Unternehmensgewinn beträgt über 30%

Environmentaler Nutzen

Das Sozialunternehmen hat definierte Prinzipien einer Environmental schonende Fertigung, Betriebsführung und Abfallwirtschaft. Geschäftsbetrieb folgt diese Prinzipien, damit er der Umwelt so wenig wie möglich schadet. Alle Geräte werden der Energieklasse A+++, Bioabfall ist kompostiert und auf dem Betriebsgarten ausgenutzt. Für den Verkauf den Produkten wird nur geringe Menge an Verpackung benutzt, alternativ werden rezyklierte ökologische Verpackungen benutzt.  

Örtlicher Nutzen

Das Sozialunternehmen bietet bevorzugt Dienstleistungen in der Region und unterstützt die Entwicklung der lokalen  Wirtschaft.

Das Sozialunternehmen beschäftigt bevorzugt die Einwohner aus der Region Liberec und der Region Ustí.

Das Sozialunternehmen arbeitet bevorzugt mit lokalen Marktteilnehmern aus der Region Liberec und der Region Ústí zusammen: Gemeinden, Städte, Ämter, gemeinnützige Organisationen, beitragsorientierte Organisationen.

Der Betrieb Koláčkárny und die Sitzgelegenheiten im Café Koláčkárna tragen zur Verbesserung der touristischen Entwicklungsdienste auf dem Hauptplatz in Jablonné v Podještědí bei.

Unsere Projekte

Koláčkárna u Salvátora wurde im Rahmen des Projekts Koláčkárna u Salvátora gegründet, Registriernummer CZ.03.2.60/0.0/0.0/17_129/0009884, der vom EU-Betriebsfonds Beschäftigung unterstützt wird.


Ziel des Projekts ist, ein neues integrationssoziales Unternehmen Koláčkárna u Salvátora zu bilden, Selbständige Ivana Hollanová, Person mit Behinderungen und seine langfristige wirtschaftliche Stabilisierung. Neue Geschäftstätigkeit des soziale Unternehmen ist der Verkauf von Küchlein und der Betrieb Koláčkárna eines Café auf dem Hauptplatz in Jablonné v Podještědí und die damit verbundene Bildung von 4 neuen Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderungen. Neue Mitarbeiter werden in einem Umfeld der Anlassgleichheit arbeiten.

Erwartete Projektergebnisse

  • Als Café Betrieb werden wir uns intensiv unseren Mitarbeitern widmen und werden unseren Mitarbeitern eine angenehme Arbeitsumgebung  bilden.
  • Wir werden die Öffentlichkeit über die Prinzipien des sozialen Unternehmens informieren.
  • Auf dem Hauptplatz in Jablonné v Podještědí  bieten wir funktionale und angenehme Sitzgelegenheiten mit hochwertigen Dienstleistungen. Wir bieten Süßwaren für Kinder und Touristen und ein Tagesmenü in Form eines Hauptganges
  • Wir sorgen dafür, dass sich unsere Kunden bei uns wohl fühlen und immer pünktlich bedient werden.
  • Der hintere Eingang in den Garten wird für sichere Fahrradlagerung angepasst, weil die Haupttouristengruppe die Fahrradfahrer bilden.